Besucher Online: 00000643
Counter: 36072603
Clicks: 41852194
Menü

Handbuch Moderne Wundversorgung



Gegenüberstellung der Verbandsstoffe (Wirtschaftlichkeit

Gegenüberstellung der Verbandsstoffe zur Versorgung einer sekundärheilenden Wunde (Beispiel Konventionell / HCV)



Für die konventionelle Versorgung einer Wunde werden folgende Utensilien benötigt:


- 1 Paar unsterile Handschuhe
- 1 Paar sterile Handschuhe
- 250 ml NaCl 0.9 % zum Spülen der Wunde, Befeuchten des Verbandes
- 1 Kompresse 10x10 steril zum Säubern und Abtupfen der Wunde
- 1 Kompresse 10x20 steril als Verband
- 1 Mesorb als Verbandsabschuß
- 90 cm Pflaster zum Fixieren
- 5 Pflegeminuten

Und dies dreimal täglich!

Für die hydrokolloide Versorgung einer Wunde werden folgende Utensilien benötigt:


- 1 Paar unsterile Handschuhe
- 1 Kompresse 10x10 steril zum Säubern und Abtupfen der Wunde
- 1 flexibler Wundverband
- 100 ml NaCl 0,9% zum Spülen und Säubern der Wunde
- ggf. 20 ml Pflasterlöser
- 1 Kompresse unsteril
- 5 Pflegeminuten

Der Verbandswechsel erfolgtdann, wenn das Gel den Plattenrand zu durchdringen droht.


Die Wirtschaftlichkeit ist auf alle modernen Wundauflagen übertragbar! Sie sind zwar teuerer als trockene sterile Kompressen, aber die Verbandwechsel sind nicht so häufig! Es werden Verbandstoffe für die Wundspülung und Reinigung gespart und Pflegeminuten bei allen Vorteilen der feuchten Wundbehandlung!

Eine sehr schöne Stellungsnahme finden Sie vom Bundesverband Medizintechnologie e.V. (Berlin)
Info@bvmed.de
www.bvmed.de